PUBG - Neue Savage-Map ab sofort auch mit Squads spielbar, neue Keys verfügbar

Tester der neuen Tropen-Map für PUBG können nun auch als Squads spielen. Aktuell gibt es wieder neue Einladungs-Keys.

Aktuell ist die neue Tropenkarte Codename: Savage für Playerunknown’s Battlegrounds auf den Testservern spielbar. Bislang konnte man nur Solo antreten, ab jetzt sind aber auch Squads in der Betaversion verfügbar. Neue Keys gibt es auf der offiziellen Website zur Map.

Dort erhält man einen Beta-Key, wenn man seinen Steam-Account verknüpft, wobei man PUBG besitzen und zumindest während des Verknüpfens das Profil auf öffentlich gestellt haben muss. Die Zugänge dürften aber auch nur für kurze Zeit verfügbar sein, obwohl der Entwickler auf Steam von hundertausenden neuen Keys spricht. Die ersten Zugänge für den Testlauf waren zumindest schnell vergriffen.

Außerdem werden die Matchmaking-Zeiten für Squad-Spieler vermutlich etwas länger ausfallen. Neben den Squads gibt es noch weitere Änderungen, die der Entwickler aufgrund von Feedback eingebaut hat.

Besser looten & planen

Unter anderem wurde die Spawn-Rate von Items und Waffen in Gebäuden angepasst, um das Loot-Erlebnis zu verbessern. Außerdem wird die erste blaue Zone gleich zum Match-Beginn sichtbar sein, damit die Spieler vor dem Absprung auf die Map besser planen können. Die Zeit der blauen Zone wurde ebenfalls angepasst, um die erste Matchphase zu beschleunigen.

Die Frequenz der roten Zonen wurde derweil verringert. Zudem gibt es weniger Explosionen dort, die Größe bleibt aber gleich. Ferner spawnen Vans in Zukunft seltener, während das Motorrad öfter auftaucht. Motorräder mit Seitenwagen wurden allerdings vollständig entfernt.

Savage bietet ein Dschungelszenario und fällt mit 4x4 km deutlich kleiner als übliche Battle-Royale-Maps aus. Erangel und Miramar sind jeweils 8x8 km groß. Auf Savage kommen so deutlich flottere Gefechte zustande.

 

Quelle: gamestar.de


Webmaster   05. April 2018    04:19    News    0    30

Kommentare (0)